Tollé
Archi
tekten
10.12.2015

Spatenstich für das Haus der Bürokultur

Startschuss für den neuen Firmensitz mit einer Gesamtfläche von 1.450 m²

Bei strahlendem Sonnenschein setzte Marc Philipp mit seiner Familie und Vertretern aus Bauunternehmen und Stadt Verden den ersten Spatenstich für den neuen Firmensitz an der Hamburger Straße in Verden.

Nachdem die Flächen in der Innenstadt nicht mehr ausreichten und eine Erweiterung ebenfalls nicht möglich war, bestand unsere Aufgabe darin, ein repräsentatives Gebäude auf dem Grundstück an der Hamburger Straße zu gestalten, in dem Bürokultur ausgestellt und präsentiert werden kann. Zudem soll der neue Firmensitz als Zentrallager und Anlaufstelle für die Servicemitarbeiter fungieren.

 

"Es war einfach an der Zeit für einen Ort, an dem wir zeigen, was Bürokultur für uns ausmacht.", sagte Marc Philipp.

Der Kunde soll hier das moderne Büro erleben. Beim Betreten öffnet sich der Ausstellungsraum nach oben über eine Galerie, die über eine frei spannende Treppe erschlossen wird. Dort angrenzend befindet sich der Servicebereich und das Lager, so dass alle Funktionsbereiche über kurze Wege erreicht werden können.

Der neue Firmensitz ist in drei Funktionsbereiche gegliedert:
  • ein zweigeschossiger Klinkerbau mit ca. 600 m² Ausstellungsfläche
  • angeschlossen ein eingeschossiger Klinkerbau für den Servicebereich, ca. 200 m²
  • rückwärtig eine ca. 650 m² große Lagerhalle

Im Erdgeschoss sind außerdem Serviceplätze vorgesehen sowie ein Sozialtrakt für die Techniker.

Das Obergeschoss der Ausstellungsfläche schiebt sich über das Erdgeschoss der Hamburger Straße entgegen und symbolisiert den Schreibtisch, unter den sich das eingeschossige Servicegebäude wie ein "Rollcontainer" unterschiebt.
Die großen Fensterflächen wirken einladend und gewähren einen großzügigen Einblick in die Büromöbelwelt.
Mit dem changierenden Klinker erhält das Gebäude einen lebhaften Charakter, mit dem es sich bewusst von der Umgebung abhebt. Die roten Fassadenpaneele unterbrechen die stringente Gliederung und nehmen gleichzeitig die Farbe des Firmenlogos auf.